Artikel
1 Kommentar

Mein Sonntag beim Barcamp Ruhr – #bcruhr5

Der Sonntag begann wie der Samstag: mit strahlendem Sonnenschein!

Also auf zum Unperfekthaus.

Das Unperfekthaus in EssenZwei lange Nächte im Faces (@nerotunes ;) ) forderten ihren Tribut und so fiel die erste Sessionrunde für mich, zugunsten einer entspannten Frühstücksession in sehr netter Gesellschaft, aus.

Früstück im #uph und erste Session: Grid Lens. Empfehlung von der Steph. Sehr schöne App! Das erste Ergebnis seht ihr hier. Link zur App: Click auf Foto.

Danach ging es zur ersten Session: “Virales Marketing bei Microsoft”, gehalten von Jan Warp (@warp5). Anhand des von Wunderman (Sponsor des #bcruhr5) entwickelten Virals MEGAWOOSH erläuterte Jan, wie sie bei der Konzeption vorgegangen sind.

MegawooshMit über 6 Millionen Abrufen auf YouTube, war das Video ein Erfolg aus der Rubrik “Fake or not?”. Jan zeigte die Reichweite des Videos in anderen Medien und stellte weitere Beispiele vor. Interessante Session!

Die nächsten zwei Sessionrunden fielen bei mir dem schönen Wetter zum Opfer und ich genoss die Sonne und die relaxte Stimmung auf der Dachterrasse des Unperfekthauses. Die schönsten Geschichten auf Barcamps werden ja auch links und rechts neben den Sessions geschrieben ;)

Relaxte Stimmung auf der Dachterrasse des #uphSpontan hatte Markus (@markussekulla) die Idee zu einer App Speed-Dating Session und lud via Twitter aufs Sonnendeck ein und jeder stellte den Anderen seine Lieblings-Apps vor.

App Speed-Dating

Dabei kam eine bunte Mischung an Apps zusammen (Liste kommt noch), die auch den Weg auf mein iPhone gefunden haben. Die Apps findet ihr in Barb Nerdys lesenswerten Blog-Post zum #bcruhr5.

Danach ging es zur letzten Session vor der Abschluss-Session: Alexander M. Turek (@derrabus) stellte das Twitter-Projekt “@munichLovesU” vor. Inspiriert von @sweden wird der Twitter-Account jede Woche an einen anderen Nutzer übergeben, der dann über “sein” München twittert, nach dem Motto: “52 Wochen – 52 Münchner – 52 Blickwinkel.”

@MunicLovesUAlexander berichtete von ihren Vorbereitungen, Erfahrungen und was bisher geschehen ist (nachzulesen unter http://munichlovesu.wordpress.com/). Das Projekt begeisterte alle so, dass spontan die Idee aufkam, weitere ins Leben zu rufen. Erste Schritte wurden direkt besprochen. Man darf gespannt sein. Danke Alexander!

Und nun nahte es mit großen Schritten: Das Ende des Barcamps Ruhr 5. Wie immer viel zu schnell, viel zu plötzlich. Auf zur Abschluss-Session.

Abschluss-Session Mit viel Lob und tosendem, lang anhaltendem, Applaus bedankten sich die Barcamper beim Gastgeber Stefan Evertz (@hirnrinde). Auch an dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Stefan und an das Team vom Unperfekthaus! Es war ein prima Barcamp, mit tollen Sessions , vielen Eindrückenund einer großartigen Atmosphäre!

Zum Ausklang ging es dann noch mal ans leckere Buffet und mit vollen Tellern und Kaltgetränken rauf aufs Sonnendeck.

Ausklang auf dem Sonnendeck

Danach in bester Stimmung auf nach Hause.

Ich habe lieb gewonnene Menschen wiedergetroffen und neue nette Menschen kennengelernt. Tolles Wochenende, hat Spaß gemacht!

Nochmals vielen Dank an alle!

Hier geht’s zum Samstag >>