Artikel
4 Kommentare

Die Alhambra – letzter Seufzer der Mauren

Der Legende nach drehte sich der letzte maurische Herrscher Boabdil beim Verlassen Granadas auf einer Anhöhe noch einmal um, blickte auf die Alhambra und tat einen tiefen, langen Seufzer. Zuvor hatte Boabdil sein Reich verloren und die Alhambra friedlich, damit sie nicht zerstört werde, an die katholischen Könige übergeben. „Weine wie eine Frau um das, was du nicht wie ein Mann verteidigen konntest.“ soll seine Mutter zu ihm gesagt haben. Das wird sein Herz nicht leichter gemacht haben. [Weiterlesen]